SELECT LANGUAGE
Festplattenverschlüsselung


USB-Token


Produktbezeichnung:
iKey 1032 USB Smart Token

 

Speicherplatz:
32kb

 

RSA Verschlüsselung:
1024-bit Encryption

 
€ 49.49

USB Token- ikey 1000

 
Der iKey 1000 von Rainbow ist ein USB-Token für die Zwei-Faktoren-Authentifikation. Er ermöglicht eine kostengünstige, einfache Kontrolle des Zugriffs per Intranet, Extranet sowie Internet auf verschiedene Anwendungen und Netzwerkdienste, wie z.B. in VPNs (Virtual Private Networks). Die Serie iKey 1000 bietet sich außerdem für den Einsatz in PKI-Umgebungen (Public Key Infrastructure) an.

Der iKey 1000 ist ein Schlüssel ("Token"), der aus einem Mikroprozessor mit USB-Controller und einem Speichermodul besteht und klein genug ist, um an Ihrem Schlüsselbund untergebracht zu werden. Die Serie iKey 1000 zeichnet sich, wie diese Tabelle zeigt, durch höchst zuverlässige Speicherfähigkeiten aus.
 
Der USB-Controller ist eine USB 1.1/2.0-kompatible Vorrichtung, deren Funktionsweise mit dem Zusammenspiel zwischen SmartCard-Lesegerät und SmartCard vergleichbar ist. Des Weiteren unterstützt die Prozessor-Firmware des iKey 1000 die Durchführung von MD5-Hashing-Vorgängen direkt im iKey.

Die im iKey 1000 gespeicherten Daten sind in einer Struktur von Verzeichnissen und Dateien organisiert. Der Zugriff auf die Dateien lässt sich durch den Gebrauch von Sicherheitsfunktionen auf Basis von PINs kontrollieren. Mit dem iKey 1000-Sicherheitssystem werden innerhalb eines Unternehmens zwei Ebenen versorgt: der Endanwender und der Sicherheitsverantwortliche. Dem Endanwender kann im iKey 1000 die Berechtigung eingeräumt werden, sicherheitsbezogene Funktionen per PIN- oder Kennphrasen-Authentifikation durchzuführen. Für denselben Token kann mit einer separaten PIN oder Kennphrase ein Sicherheitsverantwortlicher dazu autorisiert werden, Operationen wie z.- B. die Initialisierung der PIN eines Endanwenders vorzunehmen.

Ein weiteres Beispiel für solche abzusichernden Operationen ist die Initialisierung der PKI-Funktion im iKey 1000 selbst. Bei der Windows-Version kann der Sicherheitsverantwortliche entscheiden, ob ein Teil der Gesamtspeicherkapazität des iKey 1000 für die ausschließliche Verwendung durch die PKI-Funktion in Form der für die Serie iKey 1000 spezifischen Software-Bibliotheken reserviert werden soll.
Sofern aktiviert, unterteilen die PKI-Bibliotheken den reservierten Speicher in zwei Bereiche. Der eine, öffentliche Bereich ist für die Speicherung von Daten wie digitalen Zertifikaten, Public-Keys, Cookies und anderen ungeschützten Informationen vorgesehen. Im zweiten, privaten Speicherbereich werden gemeinsam genutzte geheime Daten sowie Private-Keys aufbewahrt. Der Zugriff auf diesen privaten Bereich ist durch Authentifikation gesichert, und die hier gespeicherten Daten sind verschlüsselt.

Sämtliche PKI-Funktionen werden innerhalb eines in der Windows-Client-Software für die Serie iKey 1000 integrierten Sicherheitsmoduls ausgeführt. Wenn eine Operation mit sicheren, privaten Objekten ansteht, findet zunächst eine Authentifikation anhand einer Benutzer-PIN statt, und anschließend ruft das Sicherheitsmodul die erforderlichen Private-Keys aus dem iKey 1000-Token ab.

Neben RSA unterstützen Software und Token der Serie iKey 1000 auch folgende Kryptographie-Algorithmen: DES in den Modi ECB und CBC sowie DES, 3DES, RC2, RC4 und RC5.
▲ top

 

Awarded worldwide: